Die professionelle Haarentfernung mit Zuckerpasten und Enzymprodukten
EpilaDerm Scandinavian Sugaring bietet ein ausgefeiltes Produktsystem für die sanfte Haarentfernung. Hiermit meistern Sie professionelles Sugaring mit Leichtigkeit.

Kunden, die für die Haarentfernung zum Kosmetiker gehen, wünschen sich oft eine dauerhafte Lösung. Die Elektroepilation ist eine Methode der Haarentfernung, die sich gut für das Gesicht eignet. Wenn es allerdings um größere Hautpartien, wie Beine, Rücken oder Arme geht, sind andere Methoden effektiver und zeitsparender.

IPL – Haarentfernung mit Lichtenergie

Bei der professionellen Haarentfernung mit IPL, Intense Pulse Light, kommt Lichtenergie zum Einsatz. IPL-Geräte senden Licht verschiedener Wellenlängen aus. Trifft das Licht auf die Haut, wird es über den Farbstoff Melanin, der sich im Haar befindet, an die Haarwurzel weitergegeben. Die Lichtenergie wandelt sich in Wärmeenergie um und die Haarfollikel werden verödet. Das Haar wird, sofern es sich in der aktiven Wachstumsphase befindet, an der Wurzel zerstört. Um auch zum Zeitpunkt der Behandlung inaktive Haare zu entfernen, sind mehrere Sitzungen nötig. Diese finden im Abstand von einigen Wochen statt, abhängig von dem individuellen Haarwuchsverhalten.

Haarentfernung mit Zuckerpaste

Den Kunden auf die IPL-Behandlung vorbereiten

Damit sich der gewünschte Erfolg bei der Haarentfernung mit IPL einstellen kann, ist eine eingehende vorherige Beratung nötig. Sie als Kosmetiker oder Kosmetikerin sollten im Rahmen einer Anamnese die Beschaffenheit von Haut und Haar prüfen. IPL funktioniert nur, wenn das Haar ausreichend Melanin enthält. Je dunkler die Haare sind, desto besser funktioniert die Methode also. Für graue oder rote Haare ist die Haarentfernung mit ILP nicht geeignet, da diese Haare kein Melanin enthalten. In diesem Fall gewinnen Sie das Vertrauen Ihrer Kunden, wenn Sie ihnen andere Haarentfernungsmethoden vorschlagen.

Versäumen Sie es zudem nicht, Ihre Kunden über die Wachstumsphasen der Haare aufzuklären. Die Haarentfernung mit IPL wirkt bei Haaren, die sich gerade in der Wachstumsphase befinden. Das ist keinesfalls die Hälfte des Haares. Demnach ist eine erneute Behandlung Voraussetzung für einen dauerhaften Erfolg.

Mit dem Laser gegen Haare

Ähnlich wie die Haarentfernung mit IPL funktioniert die Haarentfernung mit dem Laser. Sie erfolgt auf der rasierten Haut, sobald die Haare ein bis zwei Millimeter lang sind. Auch bei dieser Methode absorbiert der Farbstoff Melanin im Haar die Lichtenergie und leitet sie in die Haarwurzel weiter, so die entstehende Hitze den Follikel verödet. Der Einsatz von Lasergeräten erfolgt beim Arzt. Auch der Erfolg der Laserbehandlung hängt stark von der Beschaffenheit der Haare und der Menge des in ihnen enthaltenen Melanins ab.

Sugaring in Kombination mit Enzymen

Immer mehr Kosmetikstudios geben modernem Sugaring den Vorzug gegenüber der Haarentfernung mit Wachs. Es ist schmerzfreier, anwendungsfreundlicher und sanfter zu sensibler Haut. Von dauerhaftem Erfolg ist das Sugaring gekrönt, wenn es in Verbindung mit dem Einsatz von Enzymen erfolgt. Diese dringen nach der Haarentfernung in den haarlosen Haarfollikel ein. Dort spalten sie die Eiweißverbindungen der Haare und sorgen dafür, dass immer weniger Haare nachwachsen. Die Haare, die nachwachsen, sind zudem feiner und weicher. Diese Methode ist für alle Haut- und Haartypen geeignet.

So verändert sich die Schönheit und Haarentfernung im laufe der Zeit

Share This Post:
Folgen Sie uns
Wir empfehlen