Die professionelle Haarentfernung mit Zuckerpasten und Enzymprodukten
EpilaDerm Scandinavian Sugaring bietet ein ausgefeiltes Produktsystem für die sanfte Haarentfernung. Hiermit meistern Sie professionelles Sugaring mit Leichtigkeit.

Es gibt u.E. keine dauerhafte Haarentfernung Methode für zu Hause.

Für die professionelle dauerhafte Haarentfernung gibt es mittlerweile einige gute  und bewährte Methoden bei der Kosmetikerin. Diese Entwicklung zeigt, dass es immer beliebter wird, störenden Haarwuchs am Körper zu entfernen wie auch, dass so manche Methode für Haarentfernung zu Hause nicht die richtige ist.

Rasieren oder epilieren?

Bei der Haarentfernung sollten Männer nicht weniger als Frauen unempfindlich gegen kleine Schmerzreize sein. Mit einem Rasierer geht man zunächst den bequemsten Weg. Ein elektrischer Rasierer ist nicht nur den Herren vorbehalten, Frauen rasieren sich damit ebenfalls Beine oder Achseln. Spezielle „Trimmer“, die entweder mit Batterie laufen oder einen Stromanschluss besitzen, kürzen Haare auch dort, wo es kurvig ist, also im Intimbereich. Nassrasierer sind sehr einfach zu benutzen, wenn es gewünscht ist, auch in der Dusche. Wegen ihrer großen Beliebtheit sind sie in sehr vielen Ausführungen erhältlich. Jeder hat besondere Vorzüge, Frauen mit Enthaarungswunsch können auch auf Rasierer für die empfindliche Haut zurückgreifen. Diese besitzen vor den Klingen einen speziellen Streifen mit Feuchtigkeitslotion oder „eingebautem“ Rasierschaum. Dadurch kann nach Angaben der Hersteller die sensible Haut viel schonender rasiert werden. Wegen der großen Beliebtheit der Nassrasur haben Kosmetikhersteller eine dazu passende Vielfalt an Rasiergel und Rasierschaum auf den Markt gebracht. Das duftet als Rasiergel nach Früchten oder für Männer herb-frisch. Eines haben die Hersteller noch vergessen, ein Rasierwasser für Damen, denn die möchten selten nach Sandelholz und Amber riechen.

Haarentfernung

Der Epilierer bekommt für die Haarentfernung zu Hause eine Hassliebe zu spüren. Frauen lieben ihn, weil er gründlich ist und sie hassen ihn, weil durch ihn die Haarentfernung zwickt und ziept. Die meisten benutzen ihn aus diesem Grund für die Haarentfernung der Beine. Für die Achselhaare und den Intimbereich wagen sich nur wenige Frauen, ihn dafür zu verwenden. Je gründlicher das Gerät arbeitet – das machen nicht alle gleich gut – und je länger man ihn benutzt, desto eher gewöhnt man sich an die Prozedur und desto spärlicher wachsen die Haare zunächst weiter. Wird der Epilierer nicht mehr benutzt, tritt der Haarwuchs jedoch meistens wieder wie gewohnt ein. Manche Epiliergeräte bringen noch Zubehör mit können somit auch zu kosmetischen Geräten umfunktioniert werden. Die seit einer Weile auch für den Hausgebrauch erhältlichen IPL-Lichtgeräte sind sehr teuer und werden deshalb weniger als die anderen Methoden eingesetzt – und nicht vergleichbar mit den professionellen IPL- und Lasergeräten . Wie sieht es nun mit den eher natürlichen Methoden der dauerhaften Haarentfernung?

Weitberbildungen für Kosmetikerinnen

Die dauerhafte Haarentfernung – Sugaring & Co

Ins besonders Berufstätige Frauen und Männer, oder die die aus anderen Gründen keine Zeit haben, wählen die professionelle dauerhafte Haarentfernung im Kosmetikstudio. Dort wird auch die Sugaring-Methode von www.epiladerm.de angewendet, die im Unterschied zu der hausgemachten Paste kristallklar und nicht braun ist. Nicht nur der Inhalt der Paste ist wichtig, sondern auch die Technik, mit der sie aufgetragen und wieder entfernt wird. Sie sollte genau beachtet werden, um das Erfolgserlebnis nicht zu schmälern.

So sieht Zuckerpaste aus

Jetzt eine professionelle Sugaring Studio in Ihrer Nähe suchen!

Weitere Artikel im Beauty Blog auf EpilaDerm: Depilation Epilation – UnterschiedWie rasiere ich mich im Intimbereich?, Sugaring oder Waxing?

Share This Post:
Folgen Sie uns
Wir empfehlen